Kooperation mit den Deutsche Facharzt Zentren (DFZ) auf Mallorca

Nach der erfolgreichen Internationalisierungsphase im November 2023 in Richtung Spanien (Mallorca) verkündet die Erste-Hilfe Schule HELPLUS einen weiteren bedeutenden Meilenstein.

HELPLUS freut sich, eine langfristige Partnerschaft mit den Deutsche Facharzt Zentren (DFZ) in Paguera und Palmanova auf der Insel Mallorca bekannt zu geben. Diese Zusammenarbeit ermöglicht es HELPLUS, ihre beliebten Erste-Hilfe Kurse am Kind & Baby einem breiteren deutschsprachigen Publikum anzubieten.

Ab sofort werden die Kurse in enger Zusammenarbeit mit Frau Dr. Sandra Normann, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, direkt in den Räumlichkeiten des DFZ Paguera und Palmanova durchgeführt. Die Kurse richten sich an interessierte Eltern, Großeltern sowie Personen, die Kinder betreuen oder in ihrer Obhut haben. Die Schulungsinhalte werden auf die neuesten Erkenntnisse und Best Practices in der Erste-Hilfe für Kinder und Babys abgestimmt und sind darauf ausgerichtet, das nötige Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln, um in Notfallsituationen schnell und effektiv handeln zu können.

Die Kurszeiten und -termine sind auf der Webseite von HELPLUS unter helplus.de verfügbar. Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten ist eine Online-Anmeldung für die Teilnahme an den Kursen unerlässlich. Interessierte werden daher gebeten, sich frühzeitig auf der Website von HELPLUS anzumelden, um ihren Platz zu sichern.

Über die DFZ: Seit 1988 stehen die Deutsche Facharzt Zentren (DFZ) Mallorca für exzellente ärztliche Versorgung im Südwesten Mallorcas. Mit einem Team bestens ausgebildeter Ärzte in verschiedenen Fachrichtungen (z.B. Allgemeinmedizin, Augenheilkunde, Gynäkologie, Kinder- und Jugendmedizin u.v.m.) bietet das DFZ, deutschen und internationalen Patienten, Residenten sowie Urlaubern medizinische Betreuung die den hohen deutschen Qualitätsstandards gerecht wird.



Ihr persönlicher Kontakt für Pressearbeit:
Herr Fabian Frank
office@helplus.de

Die Erste-Hilfe Schule HELPLUS, mit Sitz in Lutherstadt Wittenberg, verkündet stolz den erfolgreichen Abschluss ihrer Internationalisierungsphase in Spanien. Nachdem HELPLUS in nur einem Jahr ein kontinuierliches Wachstum verzeichnete, setzt das Unternehmen seinen expansiven Kurs fort und erweitert sein Angebot in Spanien, genauer gesagt auf der Insel Palma de Mallorca. Ab November 2023 werden hier regelmäßig Erste-Hilfe am Kind & Baby Kurse für Eltern und Großeltern angeboten.

Die Entscheidung zur Förderung der Internationalisierung wurde vor dem Hintergrund einer wachsenden Nachfrage nach hochwertiger Erste-Hilfe-Ausbildung getroffen, sowohl für deutsche Urlauber als auch für ansässige Familien und Residenten der Insel. HELPLUS hat bereits in Mitteldeutschland eine bedeutende Präsenz und einen herausragenden Ruf für seine Schulungsprogramme etabliert, die sich gezielt auf die Bedürfnisse im Umgang mit Kindernotfällen konzentrieren.

Die Kurse in Palma de Mallorca werden, wie in Deutschland, von erfahrenen Erste-Hilfe-Ausbildern geleitet, die über umfassendes Fachwissen und langjährige Erfahrung verfügen. Die Schulungsinhalte werden auf die neuesten Erkenntnisse und Best Practices in der Erste-Hilfe für Kinder und Säuglingen abgestimmt und sind darauf ausgerichtet, Eltern und Großeltern das nötige Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln, um in Notfallsituationen schnell und effektiv handeln zu können.

“Wir sind begeistert, unsere erfolgreiche Internationalisierungsphase mit der Einführung unserer Kurse in Palma de Mallorca fortzusetzen”, sagte Theresa Martin, Inhaberin von HELPLUS. “Unsere Mission ist es, Eltern und Großeltern weltweit die Gewissheit zu geben, dass sie in Notfällen ihre Liebsten schützen können. Wir freuen uns darauf, unser bewährtes Schulungsangebot nun auch in Spanien anzubieten.”

Die Erste-Hilfe Kurse für Eltern und Großeltern in Spanien sind bereits jetzt buchbar und versprechen, eine wichtige Ressource für Familien zu sein, die sichere Umgebungen für ihre Kinder und Enkelkinder schaffen wollen. HELPLUS ist stolz darauf, sein Engagement für die Förderung der Sicherheit von Kindern und Babys in ganz Europa fortzusetzen.



Ihr persönlicher Kontakt für Pressearbeit:
Herr Fabian Frank
office@helplus.de

HELPLUS, ein führender Anbieter von Erste-Hilfe-Kursen, freut sich, die Eröffnung seines fünften Kurs-Standorts in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern bekannt zu geben. Mit dieser neuen Erweiterung setzt HELPLUS seinen Expansionskurs in Mitteldeutschland fort und ermöglicht es noch mehr Menschen, in der Region rund um die Landeshauptstadt Magdeburg in Sachsen-Anhalt Zugang zu hochwertigen Kursen im Bereich “Erste-Hilfe am Kind & Baby” zu erhalten.

Die Eröffnung des neuen Standorts markiert einen bedeutenden Meilenstein für HELPLUS, da das Unternehmen seine Bemühungen verstärkt, Erste-Hilfe-Kenntnisse in der Bevölkerung zu verbreiten. Die enge Zusammenarbeit mit Hebamme Elke Meyer, unterstreicht das Engagement von HELPLUS, erstklassige Schulungen anzubieten, die auf Fachwissen und praktischer Erfahrung beruhen.

“Wir sind begeistert, unseren neuen Kurs-Standort in der Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern zu eröffnen und unsere Präsenz in Mitteldeutschland weiter auszubauen”, sagt Theresa Martin, CEO von HELPLUS. “Unser Ziel ist es, Eltern, Großeltern und allen Interessierten das nötige Wissen und die Fähigkeiten zu vermitteln, um in Notfällen kompetent handeln zu können. Die Partnerschaft mit Hebamme Elke Meyer stellt sicher, dass unsere Kurse noch praxisnäher und fundierter sind.”

Ihr persönlicher Kontakt für Pressearbeit:
Herr Fabian Frank
office@helplus.de

Die Erste-Hilfe Schule HELPLUS setzt ihre Expansionsstrategie fort und freut sich, die Eröffnung eines neuen Kurs-Standorts in Bad Belzig, Brandenburg, bekannt zu geben. In Zusammenarbeit mit der renommierten Hebammenpraxis Bad Belzig ermöglicht HELPLUS nun werdenden Eltern und Großeltern in Brandenburg den Zugang zu den hochgeschätzten Kursen “Erste-Hilfe am Kind”.

Die Erweiterung des Kursangebots in Bad Belzig unterstreicht das Engagement von HELPLUS, lebensrettende Fähigkeiten in der breiten Öffentlichkeit zu fördern und Sicherheit im Umgang mit Notfällen zu gewährleisten. Die Kurse “Erste-Hilfe am Kind” richten sich speziell an werdende Eltern, Großeltern und Betreuungspersonen, die lernen möchten, wie sie in kritischen Situationen angemessen reagieren können, um das Wohlergehen von Kindern zu gewährleisten.

“Fabian Frank, Beirat und freier Strategieberater bei HELPLUS, sagt: ‘Wir sind begeistert, unseren neuen Kurs-Standort in Bad Belzig zu eröffnen und mit der Hebammenpraxis Bad Belzig zusammenzuarbeiten. Unsere Mission ist es, möglichst vielen Menschen die Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die im Notfall Leben retten können. Wir freuen uns darauf, werdende Eltern und Großeltern in Brandenburg mit unserem “Erste-Hilfe am Kind”-Kurs zu unterstützen.'”

Ihr persönlicher Kontakt für Pressearbeit:
Herr Fabian Frank
office@helplus.de

Die Erste-Hilfe Schule HELPLUS freut sich, die Einführung ihres neuen Kursprogramms “Erste-Hilfe am Kind” bekannt zu geben. Mit diesem Programm erweitert HELPLUS ab August 2023 sein Angebot an lebensrettenden Schulungen und stärkt die Sicherheit von Familien und Betreuungspersonen im Umgang mit Notfällen bei Kindern und Babys. Gleichzeitig gibt das Unternehmen die Eröffnung von zwei neuen Kurs-Standorten in Pratau und in Kooperation mit der Hebammenpraxis WunderVoll in Lutherstadt Wittenberg, Sachsen-Anhalt, bekannt.

Die Kurse “Erste-Hilfe am Kind” wurden entwickelt, um (zukünftigen) Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten, Babysitter und alle anderen Personen, die regelmäßig mit Kindern zu tun haben, mit den notwendigen Kenntnissen und Fähigkeiten auszustatten, um in Notfallsituationen effektiv reagieren zu können. Der Kurs behandelt eine Vielzahl von Themen, darunter lebensbedrohliche Zustände wie Verschlucken von Kleinteilen, Fieberkrampf, Vergiftungen, allergische Reaktionen und Unfälle im Haushalt.

Die beiden neuen Standorte in Pratau und in der renommierten Hebammenpraxis WunderVoll in Lutherstadt Wittenberg werden es HELPLUS ermöglichen, noch mehr Menschen in Sachsen-Anhalt zu erreichen und qualitativ hochwertige Schulungen anzubieten. Diese Standorterweiterung unterstreicht das Engagement von HELPLUS, flächendeckendes Wissen über Erste Hilfe zu fördern und sicherzustellen, dass die Menschen in der Lage sind, in Notfällen richtig zu handeln.

“Wir sind begeistert, unser neues Kursprogramm ‘Erste-Hilfe am Kind’ einzuführen und unsere Präsenz in Sachsen-Anhalt auszubauen. Die Sicherheit und das Wohlergehen von Kindern liegen uns sehr am Herzen, und wir sind stolz darauf, Eltern und Betreuungspersonen die Fähigkeiten zu vermitteln, die sie benötigen, um im Ernstfall angemessen zu reagieren”, sagt Theresa Martin, CEO/Founder bei der Erste-Hilfe Schule HELPLUS.

Ihr persönlicher Kontakt für Pressearbeit:
Herr Fabian Frank
office@helplus.de

Die Erste-Hilfe Schule HELPLUS freut sich, die Eröffnung ihres neuesten Kurs-Standorts in der historischen Lutherstadt Wittenberg bekannt zu geben. In Zusammenarbeit mit der Leucorea Wittenberg, in der Collegienstraße 62b, wird die Erste-Hilfe Schule ab sofort maßgeschneiderte Erste-Hilfe Kurse für angehende Fahrschüler anbieten. Mit dem Ziel, angehenden Fahrschülern die bestmögliche Vorbereitung auf ihre Fahrerlaubnis zu bieten, präsentiert HELPLUS eine breite Palette von Erste-Hilfe Kursen.

Der eigene Führerschein öffnet die Tür zu grenzenloser Mobilität im Alltag, sei es für Beruf, Freizeit oder persönliche Erledigungen. Die Sicherheit im Straßenverkehr steht dabei an erster Stelle. Bevor angehende Fahrschüler jedoch die Freiheit hinter dem Lenkrad genießen können, ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe Kurs obligatorisch.

Die Erste-Hilfe Schule HELPLUS ist stolz darauf, ihre hochqualifizierten und erfahrenen Ausbilder vorstellen zu dürfen. Diese Experten im Bereich der Ersten Hilfe werden sicherstellen, dass die Teilnehmer nicht nur die erforderlichen Fähigkeiten erlernen, sondern auch das Vertrauen gewinnen, in Notsituationen angemessen zu reagieren.

Highlights der Erste-Hilfe Kurse bei HELPLUS:

  • Praktische Übungen in realistischen Szenarien
  • Verständnis für lebensrettende Maßnahmen
  • Sofortmaßnahmen bei Unfällen und Notfällen
  • Schulung im Umgang mit Verletzungen und Erkrankungen
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) und Defibrillator-Training
  • Erste-Hilfe am Unfallort

“Wir freuen uns sehr, unseren neuen Kurs-Standort in der Lutherstadt Wittenberg zu eröffnen”, sagte Theresa Martin, Gründerin von HELPLUS. “Unser Ziel ist es, angehende Fahrschüler bestmöglich auf ihre zukünftige Fahrerlaubnis vorzubereiten und ihnen gleichzeitig die essenziellen Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Ersten Hilfe zu vermitteln. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Kurse einen positiven Beitrag zur Sicherheit auf unseren Straßen leisten werden.”

Interessierte Personen können sich auf der Webseite von HELPLUS über die angebotenen Kurse informieren und sich für eine Teilnahme anmelden. Die Erste-Hilfe Schule HELPLUS freut sich darauf, angehende Fahrschüler auf ihrem Weg zur Fahrerlaubnis und zur Erreichung lebensrettender Fähigkeiten zu begleiten.

Ihr persönlicher Kontakt für Pressearbeit:
Herr Fabian Frank
office@helplus.de